WikiCon 2013

Die WikiCon, das große Zusammentreffen der deutschsprachigen Wikipedia-Community, fand in diesem Jahr vom 22. bis 24. November am Karlsruher Institut für Technologie statt. Wir nutzten diese Gelegenheit, unser neu formiertes Netzwerk und seine Entstehung vorzustellen.

Unter dem Titel Vom Referentennetzwerk zum wiki:team gab Ziko van Dijk den zahlreichen Zuhörern zunächst einen Überblick über die Entstehung des Wikipedia-Schulprojekts und das daraus hervorgegangene Referentennetzwerk. Interessierten sei hierzu sein Blogbeitrag Wikimedia Deutschland und das wiki:team empfohlen, der auch die Auflösung des Projekts durch Wikimedia Deutschland und die anschließende Neugründung als wiki:team nachzeichnet.

Auf den einführenden Vortrag folgte eine große Diskussionsrunde. Einig waren sich alle, dass Aufklärung über Wikipedia nach wie vor dringend notwendig sei. Zwar habe sich der Umgang von Schülern und Lehrern mit Wikipedia in den letzten Jahren gewandelt, dennoch wüssten die wenigsten, wie die Wikipedia-Inhalte tatsächlich zustande kommen. Einige der Zuhörer konnten erfreulicherweise von Erfahrungen mit AGs und Lehrveranstaltungen berichten, die sie in den letzten Jahren in Eigenregie durchgeführt haben. Wie auch wir, hatten sie die Erfahrung gemacht, dass das Interesse an den Menschen hinter dem Projekt und den internen Abläufen zugenommen hat. Gleichzeitig bringen die Teilnehmer mehr Vorwissen mit.

Gefragt wurde auch nach den Inhalten unserer Workshops,  dem Selbstverständnis der Referenten und dem Verhältnis zum ehemaligen Träger Wikimedia Deutschland. Hier versicherte Denis Barthel, Leiter des Team Community, dass der Verein Aufklärung über Wikipedia weiterhin für wichtig halte, zurzeit jedoch schwerpunktmäßig andere Ziele und Formate verfolge. Dennoch sei man an einer Zusammenarbeit interessiert und denke über eine Förderung nach, was von den Anwesenden positiv aufgenommen wurde.

Auch abseits unserer eigenen Veranstaltung war die WikiCon 2013 eine gelungene und interessante Konferenz. Die etwa 200 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigten sich in diesem Jahr verstärkt mit dem Umgang der Wikipedianer untereinander, der Wartung des Artikelbestands sowie den zahlreichen kleinen und größeren Projekten einzelner Benutzergruppen. An einem neuen Regelwerk für Wikipedia wurde dabei aber, entgegen anderslautender Presseberichte, nicht gearbeitet.

Über Kilian Kluge

Gehörte 2010 zu den Gründungsmitgliedern des Wikipedia-Schulprojekts. Daneben war er 2012 drei Monate lang Wikipedian in Residence bei einem großen Berliner Museum und berät verschiedene Institutionen beim Einsatz von Wikis.
Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf WikiCon 2013

  1. Pingback: Die Wikimedia-Bewegung – ein problematischer Begriff | wiki:team

  2. Pingback: Das wiki:team im ersten Halbjahr 2014 | wiki:team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>